Wernau am Neckar, 11.05.2023, von Gerhard Köhrer und Ben Schick

ESS-Einsatz: Explosion eines Öltank

Eine Explosion in Wernau erforderte am Donnerstagvormittag den Einsatz von Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienste und THW. Aus noch ungeklärter Ursache kam es bei Reinigungsarbeiten eines Öltanks durch eine Fachfirma in einem leerstehenden Haus zu einer Explosion, die das gesamte Gebäude erschütterte und auch außerhalb des Gebäudes zu kleineren Schäden führte.

Da zunächst unklar war, inwieweit das Gebäude überhaupt nach der Explosion noch standsicher und betretbar war, alarmierte die Einsatzleitung (EL) der Feuerwehr Wernau deshalb über die ILS ES um 11:52 Uhr den ESS-Trupp vom THW Kirchheim an die Einsatzstelle. Ebenfalls noch beratend hinzugezogen wurde der Technische Berater Bau (TeBeBau) vom THW Tübingen. Dieser empfahl die betroffenen Gebäudeteile nicht zu betreten. Deshalb wurde, auch zum Schutz benachbarter Gebäude mit der EL der Feuerwehr Wernau die sofortige Niederlegung des Gebäudes beraten und durch eine Fachfirma veranlasst. Auf eine optische und lasergestützte Messung des Gebäudes mit dem ESS-System und eine evtl. Abstützung konnte deshalb verzichtet werden.

Einsatzende mit Nachbesprechung und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft war um 17:30 Uhr. Insgesamt waren vom THW Kirchheim 5 Helfer und der MTW-ESS im Einsatz und vom THW Tübingen 2 Helfer und 1 MTW-OV.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: