Kirchheim unter Teck, 04.05.2019, von O.Kiedaisch & D.Gottelt

Der Schlecht-Wetter-Obstsalat

Eigentlich hatten sich die Minis und Betreuer für heute auf eine Wanderung zur Burg Hohenneuffen gefreut, doch leider macht das Wetter einen Strich durch die Planung sodass der Ausflug verschoben und eine Alternative gefunden werden muss.

Noch vom letzten Mini Dienst war das Thema Obst und Gemüse bei allen in sehr guter Erinnerung, auch wenn es da - als Demonstration wie gefährlich die Ladebordwand von LKW's sein kann - zerquetscht wurde, hat es den Minis trotzdem noch geschmeckt.

Da unser LKW aber sehr schlecht in unsere Küche im 1.OG passt, ist für die Minis heute eine eher traditionelle Gerätewahl für das Zerkleinern von Banane, Apfel, Birne & Co angesagt. Unter der fachkundigen Anleitung von den Köchen Marci und Steffen darf immer eine Gruppe mit 5 Minis schälen, schnippeln und naschen. Auch wenn die langen Küchenmesser vor allem bei den beiden Betreuern die eine oder andere Schweißperle auf die Stirn bringen, ist zum Schluss im fertigen Obstsalat kein abgeschnittener Finger zu finden.

Während in der Küche geschnippelt wird, darf im Werk- und Übungsraum mit Anna und Flo genagelt werden. Dabei ist nicht nur die richtige Wahl aus dem großen Sortiment unterschiedlicher Hämmer entscheidend, sondern auch die der richtigen Nägel. Geduldig finden die Minis mit Anna und Flo immer wieder aufs Neue den Unterschied zwischen einem Kammnagel und eine Schraube heraus und versenken kleine und große Nägel in die Balken.

Wer an so vielen gefährlichen Orten arbeiten will, muss auch die Gefahren und die vielen Hinweisschilder zur Unfallverhütung erkennen. Dazu hat Chantal im Jugendraum die vielen kleinen runden und dreieckigen Schilder ausgelegt. Zuerst sehen die Schilder für die Minis alle gleich aus, doch dann erkennen die Minis die Unterschiede der Schilder und können sie in drei Gruppen sortieren: Verbote, Gebote und Gefahrenhinweise. Nur die vielen Bilder sind den Minis ein Rätsel, aber gemeinsam mit Chantal finden die Minis dann doch alle Bedeutungen heraus.

Zur gleichen Zeit erfahren immer gleich zwei Gruppen im Lehrsaal wer bei uns Jugendgruppensprecher ist und welche Aufgaben die Drei haben. Gemeinsam mit Betreuer Olli malen oder schreiben die Minis ihre Wünsche und Gedanken für unsere Jugendgruppensprecher auf kleine Zettel - auch wenn das mit dem Feuerspeien etwas schwierig werden wird, sind sich alle sicher die Jugendgruppensprecher geben sich alle Mühe die Wünsche zu erfüllen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: