Kirchheim unter Teck, 08.12.2019, von O.Kiedaisch

5. Ortsjugendausschuss im THW-OV Kirchheim unter Teck

Heute treten die Minis und Junghelfer mit ihren Betreuern zum 5. Ortsjugendausschuss in Kirchheim unter Teck zusammen.

Im Ortsjugendausschuss 2019 gibt es viel zu erledigen. Neben dem Kassenbericht und dem Bericht des Vorstandes stehen auch wieder die Wahlen von Vorstand, Jugendgruppenleitung und der Jugendgruppensprecher an.

Zuerst berichtet der stellvertretende Ortsjugendleiter Oliver Kiedaisch über den Jahresverlauf: In diesem Jahr haben die THW-Minis und -Junghelfer aus Kirchheim unter Teck viel erreicht. Die beiden Jahreshighlights waren zweifelsohne die Rodelfreizeit der Minigruppe in Donnstetten und das THW-Bundesjugendlager in Rudolstadt an dem 30 Minis, Junghelfer und Betreuer teilgenommen hatte. Aber auch viele Ausflüge und gemeinsame Aktionen wie das Juggerturnier in Beuren oder die Kanutour auf der Donau sind allen in Erinnerung geblieben.

Auch der Kassenbericht von Schatzmeisterin Franziska Theiß zum vergangenen Dienstjahr hat trotz der vielen Unternehmungen und zahlreichen Anschaffungen, wie bsw. einem weiteren Mastertent und 5  Disk-O Stockbetten für die Zeltlager, weiterhin eine positive Bilanz. Nach diesen sehr erfreulichen Berichten und zusammen mit einer sorgfältigen Kassenprüfung durch A. Rode und M. Lottig ist die Entlastung von Vorstand und Kasse fast nur noch eine Formsache.

Bei den Wahlen herrscht Einigkeit, so werden der amtierende Ortsjugendleiter Marcel Schweizer, der stellvertretende Ortsjugendleiter Oliver Kiedaisch und Kassenwart Franziska Theis einstimmig wiedergewählt. Von den Minis werden Franziska Theiß als Jugendgruppenleiterinn und Selina Seitz als Jugendgruppensprecherin im Amt bestätigt. Sie erhalten von Felix Bacher als Jugendgruppensprecher in der Minigruppe Unterstützung.

In den Jugendgruppen stehen die Zeichen heute auf Wechsel. Oliver Kiedaisch wird als Jugendgruppenleiter und Nico Schrahe als Jugendgruppensprecher der Jugend 1 gewählt.  Bei der Jugend 2 werden Alexander Rode als Jugendgruppenleiter und Hennig Rehm als Jugendgruppensprecher neu gewählt.

Im Anschluss an die Wahlen herrscht große Begeisterung unter den Minis und Junghelfer als Jan Fritscher aus der Jugendgruppe 2 den Antrag zum Bau einer Seifenkiste für die Jugendgruppe zur Teilnahme an Seifenkistenrennen stellt. Und selbstverständlich wird der Antrag auch angenommen. Doch auch wenn einige im Raum am liebsten sofort beginnen würden, muss das Projekt noch bis nächstes Jahr warten. Auch der nächste Antrag für den Kauf eines Autoanhängers für die Jugendgruppe wird fast einstimmig angenommen.

Nachdem der Dienstplan 2020 als letzter Tagesordnungspunkt beschlossen ist, beendet Ortsjugendleiter Marcel Schweizer den Ortsjugendauschuss 2019. Auf ein Neues!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: