Der Gerätekraftwagen (GKW) 1

Kirchheim, 01.Dezember 2006 - Erinnern Sie sich noch an den Moment, als Sie von Ihren Eltern mit verbundenen Augen zum Christbaum gebracht wurden - es roch nach Zimt - und Sie dann vor versammelter Verwandtschaft und mit unendlicher Spannung das lang ersehnte Geschenk auspacken durften? So ähnlich leuchteten die Augen der Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes Kirchheim Teck, als sie Anfang Dezember ihren neun GKW I in Empfang nehmen durften.
"Nein, nicht ganz wie Weihnachten." entgegnet der Kirchheimer Ortsbeauftragte Andreas Baumann. "Aber es ist in der Tat ein tolles Gefühl diesen hoch modernen Einsatzwagen zur Verfügung zu bekommen." Der neue GKW I ist über acht Meter lang und zweieinhalb Meter breit. "Mit einer Gesamthöhe von 3,23 Meter passt er gerade noch in die nur knapp sieben Zentimeter höhere Garage." zeigt sicht Gruppenführer der BGr I Christian Guilliard beruhigt. In dessen Gruppe wird das neue Fahrzeug auch seinen Dienst leisten. In den nächsten Wochen wird das gesamte Material aus dem alten in den neuen GKW umgeladen. Dazu müssen die bereits eingebauten Schubladensysteme an das vorhandene Material angepasst werden. "Aber das ist dank der variablen Einsätze kein Problem." erklärt Christian Guilliard die anstehende Arbeit. Dann werden die Motorsägen, Atemschutzgeräte und die vielen weiteren Werkzeuge nicht mehr von 170, sondern von 240 PS zum Einsatzort gebracht. Bei Nacht wird außerdem die helle Innen- und Außenbeleuchtung den optimalen Durchblick gewährleisten. Eine weitere Verbesserung zum Vorgängermodell sind die um zwei erweiterten neun Sitzplätze. "Jetzt passen wir alle rein." freut sich ein BGr I Helfer. Auf die Frage, welche weiteren Verbesserungen der neue gegenüber dem alten GKW aufweist, antwortet Andreas Baumann mit einem Lächeln: "Es liegen einfach 20 Jahre Fahrzeugentwicklung dazwischen."
Im März 2007 findet ein großer Festakt beim THW Kirchheim statt, an dem auch der neue GKW I offiziell eingeweiht werden wird. Die ehrenamtlichen Helfer konnte der neue Einsatzwagen bereits heute begeistern.

 

 

Hersteller Fahrgestell: Iveco
Aufbau: Magirus
Typ: 140E24
Funkrufname: Heros Kirchheim 22/51
Baujahr: 2006
Leistung: 176kW / 240PS
zulässiges Gesamtgewicht: 14to.
Höchstgeschwindigkeit: 96km/h
Besatzung: 1+8