Stadtspiel MR. X

Die Spielidee kommt von dem bekannten Brettspiel „Scottland Yard“ von Ravensburger. Für das Geländedetektivspiel der THW Jugend wurden die Regeln etwas angepasst, doch das Ziel des Spiels bleibt, der Bösewicht „MR. X“ flieht in Stuttgart mit öffentlichen Verkehrsmitteln und die 67 Agentengruppen der THW Jugend Baden-Württemberg mit insgesamt 320 Teilnehmer versuchen ihn zu fangen.

Für die 6 Junghelfer der Ortsjugend Kirchheim unter Teck geht es bereits um 8 Uhr los, Abfahrt zum Landesverband Baden-Württemberg in Stuttgart.

Noch sind alle gespannt was wird der Tag uns bringen? Eifrig werden Strategien diskutiert und entworfen, von den Junghelfern „Wie fangen wir Mr. X“ von den 2 Betreuern „Wie schaffen wir es 6 blau gekleidete unter 320 blau gekleidete Junghelfer nicht zu verlieren“

Nach einem kurzem Briefing für die Agentengruppen geht es endlich los.

Da staunten die Stuttgarter nicht schlecht als Ihr Hauptbahnhof kurz nach 10:00 Uhr von dieser Masse an THWlern überschwemmt wurde. Nicht nur die Masse sondern auch die Ordnung macht, denn Obwohl es alle eilig haben drängelt keiner und die Gruppen bleiben zusammen.

MR. X haben wir dann leider nicht gefangen obwohl es ein paar Mal echt knapp war.

Die Türen der U9 schließen sich, Sekunden später kommt die SMS er ist hier. Zu spät wir fahren schon, also nächste Haltestelle raus eine Wettrennen mit einer anderen Gruppe zum anderen Bahnsteig, ein Glück die S3 fährt gerade ein.

Doch an der Staatsgalerie ankommen ist MR. X schon entschwunden.

Als um 16.00 Uhr das Spiel beendet wird ist aber keiner enttäuscht es war ein irrsinniger Spaß.

Erschöpft und vielleicht auch ein bisschen froh nach Hause zu dürfen geht es nach einem gemeinsamen Abendessen und einer kurzen Siegerehrung um 19:00 Uhr zurück nach Kirchheim