Girl´s Day im Ortsverband Kirchheim unter Teck

Am Girl´s Day 2016 konnten 8 Mädchen das THW und die THW-Jugend im Ortsverband Kirchheim unter Teck von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr erleben.

Für das Betreuerteam Reinhard Römer, Steffen Forcher, Jan Kiedaisch, Franziska Theiß, Chantal Branke, Marcel Schweizer und Oliver Kiedaisch geht es an diesem Morgen mit einem gemeinsamen Frühstück und der Teambesprechung los.

Bevor die "Girls" eintreffen ist noch viel zu tun", so muss der Lehrsaal und das Mittagessen vorbereitet und 4 Stationen aus dem "Werkzeugkasten THW" aufgebaut werden. Dabei schauen alle sorgenvoll auf das Wetter: Wird es halten?

Pünktlich zum Beginn um 9:00 Uhr warten alle Mädchen gespannt im Lehrsaal auf den Beginn ihres Girl´s Day, und draußen beginnt es zu Schneien. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde lernen die 8 Mädchen das THW, die THW-Jugend und den Ortsverband Kirchheim unter Teck mit seinen Aufgaben kennen. Dabei erhalten die Teilnehmerinnen auch einen kurzen Einblick in den letzten Großeinsatz an der Jagst im September 2015.

Danach stellen sich die 8 Mädchen den "typischen Männeraufgaben" auf dem Hof. Dabei schichten die jungen Damen in 2er Teams schwere Holzblöcke mit den Anbaugeräten des Bergeräumgerätes (Radlader), heben den fast 14t schweren Gerätekraftwagen (GKW 1) mit pneumatischen Hebekissen an, lernen wie ohne elektrischen Strom Holz bearbeitet werden kann und zersägen Gestein mit einer Betonkettensäge.

Ein zünftiges Mittagessen, bei dem die Teilnehmerinnen ihre Erlebnisse des Tages lebhaft untereinander und mit den ehrenamtlichen Einsatzkräften des THW-Kirchheim teilen, bricht die Gruppe zum Tageshöhepunkt auf, einer Rundfahrt durch Kirchheim unter Teck mit dem Gerätekraftwagen 1. Für manche sicher das erste Mal in einem großen Einsatzfahrzeug zu sitzen und gefahren zu werden und dabei von „oben herab“ auf den Verkehr zu schauen.

Allein schon die strahlenden Gesichter der „Girls“ bei der Verabschiedung von unseren Helfern ist für diese Dank und Lohn genug: „Es hat allen gefallen und das THW hat auf mehr neugierig gemacht!“Wer weiß, vielleicht trägt dieser Tag Früchte.

Anschließend ging es dann, nach einer kleinen Stärkung, zum Tageshöhepunkt die Fahrt in einem Einsatzfahrzeug.