Kirchheim unter Teck, 31.08.2022, von Dr. Andreas Baumann

Wie die Zeit vergeht...

01.09.2021 - das war vor einem Jahr der Starttermin für die dritte Kirchheimer Bundesfreiwilligendienstgeneration. Am heutigen 31.08.2022 endet nach einem ereignisreichen Jahr ihr Dienst.

"Viel gesehen, sehr viel machen dürfen und ganz viel Vertrauen entgegengebracht bekommen" so das Fazit von Jakob, Janne, Robin und Tom anlässlich einer kleinen Verabschiedungsrunde, an der neben den Bundesfreiwilligendienstlern (BFDler) auch die beiden Vertreter aus der hauptamtlichen Regionalstelle Göppingen, Andreas Koglin und Florian Reiber teilnahmen.

Gemeinsam mit dem Ortsbeauftragten für Kirchheim unter Teck, Andreas Baumann, liesen sie das vergangene Jahr Revue passieren. "Enorm vielseitig, was wir in den vergangenen 12 Monaten alles machen konnten" so die vier BFDler. "Die Besonderheit der Kirchheimer BFDler besteht darin, dass wir BFDler in einem Ortsverband ihren Dienst versehen, eng mit den ehrenamtlichen Einsatzkräften zusammenarbeiten, damit die ganze Bandbreite des THWs erleben können und so stark im THW verwurzelt sind."

So standen Unterstützung und Vorbereitung von Diensten ebenso auf dem Programm wie die eigenständige Durchführung von Projekten. Dazu zählte etwa die Ertüchtigung eines neuen Einsatzfahrzeuges für den ESS Trupp. Dieses wurde mit allerlei moderner Kommunikations- und IT Technik ausgebaut. Unter der Anleitung eines erfahrenen Helfers wurde das Fahrzeug zuerst entkernt, dann mit der Technik ausgestattet, bevor es dann den Einsatzkräften übergeben werden konnte.

Ausbildungslehrgänge des THWs, des für den BFD zuständigen Bundesamtes und des Ortsverbandes waren stete Größen der vergangenen 12 Monate.

Seitens der Regionalstelle Göppingen konnte Andreas Koglin den Einsatz der vier Kirchheimer BFDler nur loben. So hatten diese zusammen mit Ihren BFD-Kollegen aus dem Regionalbereich regelmäßig im Logistikzentrum des THWs ausgeholfen und so für die Ukraine Hilfe des THWs einen wertvollen Beitrag erbringen können.

Nach diesem ereignisreichen Jahr beginnt ab 1.9. für die vier BFDler ein neuer Abschnitt - berufsvorbereitendes Praktikum, Studium und Ausbildung stehen auf dem Programm. Dem THW bleiben sie gleichwohl als ehrenamtliche Helfer erhalten, während am 1.9. im Ortsverband dann die nächste Generation BFDler ihren Dienst antreten wird.

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: