Kirchheim unter Teck, 12.10.2019, von Gerhard Köhrer und Anna Mirl

Von allem etwas! Lernen und Üben in Theorie und Praxis

Kaum ein Einsatz ist wie ein vorhergehender. Immer wieder kommen neue Herausforderungen auf die THW-Helfer zu. Damit im Einsatzfall oder bei einer sonstigen Hilfeleistung alles routiniert und ohne Hektik abläuft, Fehler möglichst vermieden werden und die richtigen Gerätschaften auch am richtigen Ort eingesetzt werden, bedarf es ständiges Training in den Einheiten. Die ganztägigen monatlichen Zugdienste eignen sich dafür hervorragend.

So auch am heutigen Zugdienst. Für die beiden Bergungsgruppen (B und SB) und die FG Räumen beginnt der Start in den Tag mit einer kompakten Zusammenfassung der Neuerungen zum Arbeiten mit dem Einsatzgerüstsystem (EGS), das häufig zum Einsatz kommt und immer wieder ergänzt wird. Danach erfolgt für die beiden Bergungsgruppen und die „Räumer“ eine abwechslungsreiche Stationsausbildung in Zweierteams, bei der die Besonderheiten jeder Fachgruppe herausgestellt werden und den anderen Gruppen nähergebracht wird.

Mit dem EGS der Bergung wird eine Wandabstützung gebaut. Mit dem Plasmaschneidgerät aus dem Gerätefundus der schweren Bergung werden Stahlträger durchtrennt und auf dem Tieflader der Fachgruppe Räumen wird eine korrekte Ladungssicherung vorgenommen einschließlich Wechsel des Anbaugeräts am Bagger. Damit auch die handwerklichen Fähigkeiten weiterhin trainiert werden, wird in einer weiteren Station das Thema Holzbearbeitung erläutert und natürlich auch praktisch ausgeübt. Auf diese Weise schaut jeder der THW-Helfer immer wieder über den Tellerrand seiner eigenen Gruppe und ist im Ernstfall multifunktional einsetzbar. Jedes Trainung, jede Übung und auch jeder Einsatz sollte grundsätzlich gemeinsam nachbesprochen werden. So auch beim Zugdienst!  Spiegel vorhalten, was haben wir richtig gemacht, wo klemmt es noch, ist unabdingbar. An Fehlern lernen ist wichtig. Das Fazit aller am heutigen Tag fällt positiv aus und es gibt sogleich Wünsche für die Zukunft aus dem Helferkreis: „Auf jeden Fall müssen wir das häufiger machen!“ und „Die Tipps zur Ladungssicherung sind echt hilfreich, das sollten wir in unser Konzept noch aufnehmen!“ Die anwesenden Einheitsführer sind aufmerksame Zuhörer, sie werden es bei ihren Planungen berücksichtigen.     


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: