Kirchheim unter Teck, 05.05.2018, von O.Kiedaisch & G.Köhrer

Taschenmesserführerschein, die zweite ….!

Übung macht den Meister, deshalb geht es heute in geteilten Gruppen weiter.

Schon knapp zwei Wochen ohne Schnitzerei, für THW-Minis eine fast unerträglich lange Zeit. Deshalb freuen sich heute alle auf den Mini Dienst, da darf dann endlich wieder geschnitzt werden.

Während die Hälfte der Minis ganz im THW-Style zuerst noch einmal die 9 Sicherheitsregeln im Umgang mit dem Taschenmesser durchgeht, bastelt die andere Hälfte der Minis mit Betreuerin Franzi im Lehrsaal aus Paracord ein "extrem wichtiges" Aufbewahrungsband, das an keinem Taschenmesser fehlen darf. Dabei werden aus den leuchtend bunten und sehr reißfesten Schnüren mit unterschiedlichen Knoten die praktischen Bänder geknüpft an denen mit einem Karabiner die Taschenmesser zur Aufbewahrung befestigt werden.

"Gar nicht so einfach das knüpfen" stellen die Minis fest, und manch einem steht am Anfang auch ein wenig die Verzweiflung im Gesicht. Aber mit etwas Übung und ein wenig Hilfe können am Ende alle ihr Taschenmesser sicher aufbewahren.

Auf dem Hof stehen die Minis inzwischen vor einer schweren Entscheidung. Sie dürfen aus den von Betreuer Alex ausgelegten Beispielen eines aussuchen, das sie dann ebenfalls schnitzen wollen. Von der Windmühle über Igel und Maus bis zum Essbesteck, die Entscheidung fällt unheimlich schwer. Die meisten entscheiden sich für ein Holzmesser, aber auch die Maus, Windmühle und der Igel sind dabei.

Nachdem jeder den besten Stock für sein Werkstück gefunden hat, kehrt eine ungewohnte Stille auf dem Hof ein. Hoch konzentriert wird an den wichtigen Werkstücken gearbeitet, nur ab und zu wird um Hilfe gebeten wenn eine besonders fiese Astgabel das Weiterkommen verhindert.

Stolz werden die Holzmesser und anderes Geschnitztes zum Mittagessen dann präsentiert. Zum Bedauern der Holzmesserschnitzer ist leider der gereichte Wurstsalat schon geschnitten. Aber geschmeckt hat er allen trotzdem! Schließlich macht handfestes Schnitzen so richtig hungrig.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: