Königsbronn, 01.06.2022, von Dr. Andreas Baumann

In Luftiger Höhe

Zwei Tage waren Teleladerfahrer aus Göppingen und Kirchheim am Forstbildungszentrum in Königsbronn um das Abtragen von Bäumen mit der Motorsäge aus dem Arbeitskorb zu erlernen, mit dabei Abseiltechniken wenn z.B. Gebäude unter dem Baum nicht beschädigt werden dürfen

Das richtige Arbeiten mit der Motorsäge will gelernt sein - schon das Arbeiten auf dem Boden ist herausfordernd genug und darf erst nach entsprechenden Lehrgängen durchgeführt werden. Erst recht herausfordernd ist das Arbeiten in luftiger Höhe im Korb einer Hubarbeitsbühne - oder wie im THW verwendet einem Arbeitskorb auf dem Telelader.

So stand die Fortbildung zum Arbeiten aus dem Arbeitskorb für fünf Helfer aus dem Ortsverband Göppingen, der über den Telelader in der dortigen Fachgruppe Räumen verfügt und einem Helfer aus Kirchheim unter Teck, der als erfahrener Helfer und Führungskraft der Fachgruppe Räumen in Kirchheim unter Teck auch ausgebildeter Motorsägenführer ist. Innerhalb des THWs engagiert er sich als Leiter der bundesweiten Facharbeitsgemeinschaft Räumen, welche die THW Leitung in der Weiterentwicklung der Ausstattung, Ausbildung und Einsatzoptionen der Fachgruppe Räumen berät. Dafür und aufgrund der historisch exzellenten Zusammenarbeit der "Röumer" aus Kirchheim unter Teck und Göppingen war die Ausbildung am Forstbildungszentrum in Königsbronn eine spannende und wichtige Fortbildung, um diese Einsatzoption des THWs besser kennenzulernen und aus eigener Erfahrugn einschätzen zu können.

Nach zwei lehrreichen und arbeitsamen Tagen konnten die Lehrgangsteilnehmer zufrieden Fazit ziehen und sind für zukünftige Einsatzlagen noch besser vorbereitet.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: