Kirchheim unter Teck, 01.07.2022

Großer Bahnhof für ein kommunikatives Fahrzeug

Der Führungs- und Kommunikationskraftwagen, kurz FüKomKW genannt ist das „Herzstück“ des Fachzugs Führung und Kommunikation und ermöglicht mit seiner Ausstattung fast alle Arten der elektrischen (analogen oder digitalen) Kommunikation. Bei der feierlichen Übergabe des neuen FüKomKW an den THW-Ortsverband Kirchheim wurde auch der Einsatz zahlreicher Kirchheimer THW-Helfer bei der Flutkatastrophe im Ahrtal und während der Corona-Pandemie gewürdigt.

Es war ein großer und gut gebackener Hefezopf in Form eines Schlüssels den Vorstandsvorsitzender Dr. Jörg Mosolf von der gleichnamigen Kirchheimer Spedition dem THW-Ortsbeauftragten Dr. Andreas Baumann und seinem Fachzugführer Dustin Gottelt überreichte. Ihm mache es große Freude, dass die anspruchsvolle Technik dieses Fahrzeugs aus seinem Haus, dem Tochterunternehmen B&T Solutions GmbH stamme und er nun dieses Fahrzeug auch noch dem THW-Ortsverband an seinem Wohnort übergeben kann. „Gerade im Einsatzfall sind Kommunikation und Führung für erfolgreiche Arbeit unabdingbar“, so Dr. Jörg Mosolf bei der symbolischen Schlüsselübergabe. Er freue sich besonders über das Mitwirken der zahlreichen Jugendlichen in seinem Heimatortsverband. Mit der Überreichung eines Spendenschecks an die THW-Jugend würdige er und seine Firma das Engagement der insgesamt 80 Kinder und Jugendlichen  im Alter von 6 bis 18 Jahren.

Auch den Kirchheimer Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader erfreute die neue technische Ausstattung. „Ihre Arbeit und ihre Einsatzbereitschaft ist enorm wichtig. Wie wichtig, das haben die Unwetter in den letzten Jahren in Kirchheim gezeigt, in der das THW mit seiner besonderen Ausstattung die Feuerwehren hervorragend ergänzt habe.“

„Es braucht Menschen, die dort hingehen, wo andere weglaufen“, betonte Jens Olaf Sandmann, stv. Landesbeauftragter des THW in Baden-Württemberg. Die Einsatzeinheiten der Bundesorganisation THW so seine Sicht, sind quasi ein Angebot bzw. ein Geschenk des Bundes an die Städte und ihre Regionen. Ob sie es annehmen und etwas daraus machen, sehe man gut am hiesigen Ortsverband, der sich hier wohlfühle und am Ort mit einer neuen geplanten größeren Unterkunft bereits für die Zukunft rüste.

Ortsbeauftragter Dr. Andreas Baumann, sichtlich erfreut von der Würdigung „seines“ Ortsverbands, nutzte die Indienststellung des neuen FüKomKW um gleichzeitig mit den Gästen diejenigen  HelferInnen zu ehren, welche nach der Flut im Ahrtal von Juli bis November 2021 insgesamt 6600 Einsatzstunden geleistet haben und überreichte ihnen ein Dankschreiben der THW-Leitung und eine Erinnerungsmedaille, ebenso weiteren HelferInnen für ihr andauerndes Engagement im THW während der Corona-Pandemie. Er erinnerte nochmals an den Satz von Dr. Jörg Mosolf bei der Übergabe: „Wir kommen durch solche Katastrophen nur durch, wenn wir alle zusammenhalten.“

 

Im Anschluss an die Fahrzeugübergabe feierten die Anwesenden mit Speise und Trank und natürlich dem „Schlüssel“ aus Hefezopf die Ankunft des FüKomKW in der Kirchheimer THW-Fahrzeugfamilie und wünschten ihm allzeit gute Fahrt und erfolgreiches Funktionieren, wenn´s drauf ankommt!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: