Uhingen, 13.04.2019, von Gerhard Köhrer und Jürgen Bogdahn

Gemeinsame Ausbildung im Bereich „Urban Search and Rescue“

Abrisshäuser sind für die beiden Kirchheimer Bergungsgruppen ideale Übungsstätten, um an einsatznahen Szenarien auszubilden oder Kenntnisse zu erproben. So wie bei diesem Zugdienst gemeinsam mit der 1. Bergungsgruppe des OV Ostfildern an einem Abbruchobjekt in Uhingen.

Auf dem Merkzettel der Gruppenführer steht vieles für diesen Zugdienst. Was kann nicht alles geübt werden an so einem Objekt, z. B. die Zusammenarbeit OV übergreifend sowie die Zusammenarbeit zwischen Bergungsgruppen und einem Zugtrupp. Wie stütze ich angeschlagene Gebäude ab? Welche Rettungsmethoden habe ich? Leiterhebel? Einspannausleger? Oder über eine schiefe Ebene? Wie komme ich überhaupt in das Gebäude? Alles in allem spannende Aufgaben für die THW-Helfer bei diesem Zugdienst.

Zu Beginn ist erstmals ein behelfsmäßiger Übergang zu errichten um überhaupt Material und Personal an das Gebäude heran zu bekommen. Parallel wird die Einsatzstelle von einem Trupp erkundet. Personensuche und Menschenrettung werden durchgeführt. Diese ist zeitweise zu unterbrechen, da im Gebäude selbst zuerst noch Abstützmaßnahmen notwendig sind. Bis zum Mittag sind dann alle Personen gefunden und gerettet. Nachmittags wird dann an 3 Stationen noch einmal schwerpunktmäßig die Wandabstützung sowie die Deckenabstützung geübt und das Retten über Delta-/Einspannausleger. Hier ist das praktikable EGS (Einsatzstellen-Gerüst-System) überaus hilfreich.

Am Ende sind unterm Strich alle sehr zufrieden. Gut war´s! Wir bedanken uns besonders bei den Kameraden aus OFI für die tolle Zusammenarbeit. Ein großes Dankeschön an die Stadt Uhingen (Bauamt) und die Firma Fees für die Bereitstellung des Abrisshauses. Ohne die Gelegenheit an solchen Objekten üben zu dürfen, wären manche Übungszenarien und einsatznahe Ausbildung schlichtweg nicht möglich.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: