Kirchheim unter Teck, 14.02.2020, von O.Kiedaisch und G.Köhrer

Fahrzeugkunde und praktische Erkenntnisse

Wo sind denn nur die Hydropresse und der Werkzeugsatz Gesteinsbearbeitung? Zu wissen, wo das gesuchte Werkzeug in einem der unzähligen Schubfächer und Kisten auf dem richtigen Fahrzeug zu finden sind, spart im Einsatz viel Zeit.

Heute beschäftigt sich die Jugendgruppe 2 einmal mehr mit dem „THW-Lieblingsthema“ Stiche und Bunde. "Ach was, das können wir doch inzwischen blind" scherzen die Junghelfer nach einigen Übungsdurchgängen mit Ausbilder Alex. Doch der will nach so viel Eigenlob handfeste Beweise sehen und holt die Null-Sichtbrillen aus der Atemschutzausbildung heraus. Doch auch ohne Sicht wird diese Herausforderung von den Junghelfer gekonnt gemeistert.

Wo ist der Motortrennschleifer und der 4-fach-Vordruck?

Währenddessen erkundet die Jugendgruppe 1 mit Betreuer Olli die Ausstattung des Manschaftstransportwagen (MTW). "Einfach toll was da alles reinpasst!" staunen manche der Junghelfer. Vor allem die Verpflegungskiste mit den Gummibärchen hat es dem Nachwuchs angetan. Die sind dann allerdings nur für den Einsatz bestimmt, bis die richtige Verpflegung kommt.

Nebenan am offenen Gerätekraftwagen (GKW) wird es spannend, ohne Probleme können die Junghelfer die Ausrüstung auf die kleinen Klebezetel (Post-it) schreiben. Schwieriger wird es, als Ausbilder Stefan die Klebezettel an der richtigen Position, diesmal  auf den geschlossenen Rollläden des Aufbaus geklebt sehen will. Nachdem das geschafft ist, öffnen die Junghelfer die Rollläden und überprüfen ihr Werk. Und irgendwie scheint in der fahrenden Werkzeugkiste ein System zu stecken. So sind Elektrogeräte oder motorbetriebene Geräte immer zusammen in einem Geräteabteil gelagert.

Doch auch auf der andern Hofseite ist einiges los. Hier stellen Dustin und Gerold von der Fachgruppe Führung und Kommunikation den FüKomKW und den FüKW der Jugendgruppe 1 vor. In den beiden Fahrzeugen steckt eine Menge von für die Junghelfer hochinteressanter Technik. Doch neben analoger und digitaler Telefonanlage, IT-Technik und Funkgeräten mit Fußpedal und Headset haben es den Jüngsten vor allem die 4-fach-Vordrucke angetan. Dabei wird das auf der auf der ersten Seite aufgeschriebene auf die nächsten Seiten durchgeschrieben. "Fruchtbar praktisch für Strafarbeiten in der Schule. Anstelle ein Gedicht o.ä. dreimal abzuschreiben, genügt es nur einmal und fertig ist die Strafarbeit!"  Ob es die Lehrer oder Lehrerinnen blicken?


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: