Ratshausen, 18.05.2017, von O.Kiedaisch & G.Köhrer

ESS-Einsatz für 2 Kirchheimer Helfer nach Hangrutsch in Ratshausen im Zollern-Alb-Kreis

Nachdem ein Hang bei Ratshausen am vorderen Wiesenweg in das Flüsschen Schlichtem abgerutscht ist, sichert das THW mit dem Einsatz-Sicherungs-System (ESS) die Sanierungsarbeiten ab.

Seit Montagmorgen sichert der ESS-Trupp aus Ofterdingen mit dem Einsatz-Sicherung-System (ESS) die Einsatzstelle ab. Nach dem eine ca. 50x100m große Fläche in die Schlichtem abgerutscht war, wurde befürchtet dass weitere Hangteile abrutschen und einen Damm bilden  und somit zu einer Überschwemmung führen. Deshalb saniert jetzt eine örtliche Baufirma das Bachbett und die Ufer unterhalb des noch immer abrutschgefärdetem Gelände mit schwerem Gerät.

Die Arbeiten werden dabei immer von einem Team des ESS-Trupps aus dem THW-Ortsverband Ofterdingen abgesichert. Dank der guten Zusammenarbeit der ESS-Trupps in Baden-Württemberg wurde  auch ESS-Ausrüstung und Personal aus dem Ortsverband Kirchheim unter Teck angefordert. Im Einsatz vor Ort waren die beiden Kirchheimer ESS-Fachhelfer Rene Adler und Alexander Fuchs Kirchheim unter Teck.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: