Kirchheim unter Teck, 19.01.2020, von O.Kiedaisch und G.Köhrer

Der erste Jugenddienst im neuen Jahr

Neues Jahr, neue Herausforderungen! Mit Begeisterung und großen Erwartungen starten 40 Junghelfer aus den Jugendgruppen 1 und 2 in das neue Dienstjahr 2020.

Sofort nach Dienstbeginn steht die Jugendgruppe 2 vor einem Rätsel. Ihr Jugend-Truppführer ist in eine viel zu enge Holzkiste geraten und muss befreit werden. "Hmm, sägen wird wahrscheinlich die einzige Möglichkeit sein." „Aber nur von Hand, sonst ist die Verletzungsgefahr viel zu groß" klären die jungen Profis ihre Möglichkeiten ab. Und dann läuft die kleine Übung ab wie aus dem Handbuch und Jugend-Truppführer Jan ist nach kurzer Zeit aus seiner Kiste befreit.

Nur was wollte er da drin eigentlich? Die Antwort bleibt er uns bis heute schuldig.

Unterdessen stehen einige Junghelfer vor einem ganz anderen Problem. Eine ca. 200kg schwere Stahlplatte soll gleichmäßig angehoben werden. "Ist doch easy, 4 Mann, 4 Ecken!" verkünden die Junghelfer dem grinsenden Ausbilder Moritz. "1,2, 3 und Hauruck...pfff!" Fehlschlag! Nach dem missglückten Versuch erklärt Moritz den weiterhin hoch motivierten Junghelfern die pneumatischen Hebekissen. Und damit klappt es dann auch wirklich easy.

Auf der anderen Hofseite ist von Anfang an klar, von Hand lässt sich der Gerätekraftwagen (GKW) nicht anheben. Gemeinsam mit Ausbilder Stefan sichern die Junghelfer den GKW mit Keilen gegen Wegrollen und legen Kanthölzer zum Unterbauen bereit. Danach liegen alle unter dem GKW und beraten darüber, wo die Hydraulikstempel angesetzt werden dürfen. Nachdem alles noch vorschriftsmäßig gesichert wird, kann endlich vorsichtig der GKW angehoben werden.

Aber auch im Lehrsaal brennt heute Licht. Hier wollen einige Junghelfer wissen, was eigentlich die anderen Fachgruppen im THW so alles können. Mit großen Interesse und noch viel mehr Fragen quetschen die Jugendlichen ihren Ausbilder Jens-Olaf über Ausrüstung und Standorte der verschiedenen Fachgruppen aus.

Für Betreuer Olli bleibt heute nur die Kleiderkammer übrig. Typischer Innendienst: Klamotten, Schuhe und Helme suchen, tauschen, waschen und beschriften. Zwar überaus notwendig, aber auch etwas langweilig. Danke Olli fürs Machen! 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: