Ahrtal, 16.10.2021, von Gerhard Köhrer und Tobias Zährl

Brückenschläge über die Ahr

Bei der Flutkatastrophe im Ahrtal wurden fast alle Brücken über die Ahr von den Wassermassen zerstört. Behelfsmäßiger Brückenbau zur Wiederherstellung der Verkehrsinfrastruktur ist weiterhin eine der wichtigsten Aufgaben bei denen die Helfer des THW im Überflutungsgebiet eingesetzt sind. So zum wiederholten Mal auch vom vom 15.10-18.10.2021 vier THW-Helfer der Kirchheimer Fachgruppe Räumen (FGR) mit ihrer Ausstattung.

Einsatzauftrag war die Brückenbaumannschaften mit dem Radbagger beim Bau von zwei Brücken zu unterstützen.

In einer Aktion mit zwei Teams wurden in Liers und Insul sowie in Rech und Heppingen insgesamt 4 Mabey Compact Brücken gebaut, deren Konstruktionsweise im wesentlichen dem Prinzip der früher verwendeten Bailey-Brücke folgt. Die Brücken sind alle ca. 35m lang, haben eine 4,2m breite Fahrbahn, und wiegen fertig ca. 75t.

Die Kirchheimer THW-Fachkräfte  waren im Team Rech/Heppingen eingesetzt, zusammen mit Kamerad*innen aus den THW-OV Emmendingen, Neustadt, an der Weinstr, Müllheim und Berlin-Mitte. Die Brücke in Rech über die Ahr wurde von Freitag bis Sonntag gebaut und mittels Vorbauschnabel über die Ahr geschoben.  Aufgabe der Kirchheimer Helfer war die Montage der Brückenelemente an der Brücke selbst, während zwei Gruppen die ca. 1t schweren Elemente vormontiert haben. Im Schichtdienst wurde von morgens bis in die Nacht durchgearbeitet. Parallel wurden mit dem LKW-Kipper noch kleinere Aufträge abgearbeitet.

Am Montag ging es dann nach Heppingen, wo eine weitere Brücke zwischenzeitlich schon vormontiert worden war. Die vormontierte Brücke mit ca. 50t Gewicht  wurde dann mit Hilfe eines Autokrans zwischen die beiden Brückenauflagen eingehoben.   Aufgabe der FGR aus Kirchheim war es dann, die 52 je 560kg schweren Fahrbahnplatten mit Baggerhilfe einzusetzen.

„Es war schon für uns alle ein befriedigendes Gefühl dabei zu sein wenn Verbindungen über den Fluss wieder geschaffen werden, die ein Stück weit Normalität in dieses schwer geprüfte Tal zurückbringen“, so die einhellige Meinung unserer Kameraden nach der Rückkehr am späten Montagabend. Nach einer gründlicher Reinigung der eingesetzten Fahrzeuge und Geräte LKW-Kipper, Tieflader, Radbagger, MLW-V und Kompressorwar die Einsatzbereitschaft der Fachgruppe Räumen am Dienstag wiederhergestellt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: