Schlierbach, 31.10.2018, von Anna u. Nico Mirl

Viel los auf dem Hof

Zugdienst für alle Gruppen am Samstag! Pünktlich um 8:00 Uhr ist der Hof des OV Kirchheim/ Teck am Samstag voll mit motivierten Helfern und es stehen viele verschiedene Ausbildungsthemen auf dem Programm.

Direkt nach dem gemeinsamen Dienstbeginn macht sich die Fachgruppe Räumen auf den Weg zum Trümmergelände der Rettungshundestaffel des BRH Mittlerer Neckar e.V. im benachbarten Schlierbach. Übungsziel ist Arbeiten in Trümmern. Dort angekommen wird mit Hilfe des Bergungsräumgeräts das Trümmergelände für alle Übenden umgestaltet. So wird beispielsweise ein neues Versteck für die Personensuche erstellt und auch ein Auto zum Teil mit Trümmern bedeckt.

Ebenfalls mit Steinplatten, Trümmern und schwerem Gerät der 2. Bergungsgruppe hantieren heute die Bergungshelfer. Mit viel Schweiß und Wasser wird am Vormittag noch auf dem Hof des OV mit der Betonkettensäge und dem Kernlochbohrgerät geübt, Rettungsöffnungen in Betonplatten zu schaffen. Zur Mittagszeit machen sich dann die beiden Bergungsgruppen ebenfalls auf den Weg zum Trümmergelände der Rettungshundestaffel. Nun gilt es die großen Platten mit verschiedenen Geräten kontrolliert anzuheben und gegen ein potentielles Wegrutschen zu sichern. Auch dies ein typisches Szenario im etwaigen Einsatzfall.

Für die Helferanwärter in der Grundausbildung steht am letzten Samstag vor der Prüfung natürlich Üben, Üben, Üben an. Die Inhalte sind dabei ganz auf die Bedürfnisse der Helferanwärter zugeschnitten und so gehen am Ende des Tages die verschiedenen Stiche und Bunde locker von der Hand.

Beim ESS-Trupp ist der Vormittag sehr theorielastig: Die Grundlagen der Vermessungstechnik werden bis ins Detail besprochen. Am Nachmittag wird das Gelernte gleich in die Praxis umgesetzt. Ausgerüstet mit Tachymeter und GPS-Gerät wird ein nahegelegenes Gelände vermessen.

Auch die Fachgruppe Führung und Kommunikation bleibt heute auf dem Hof, denn es steht eine große Inventur des vorhandenen Materials an. Im Zuge dessen wird der neu eingetroffene Führungskraftwagen (FüKW) mit allen notwendigen Materialien für den Führungsbedarf ausgestattet. Jetzt sind nicht nur die Helfer, sondern auch alle Fahrzeuge bereit für die nächste große FK-Übung am kommenden Wochenende in Lauf/Pegnitz.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: